Soledad Becerril visita el Centro de Internamiento de Extranjeros de Algeciras

Date of article: 05/01/2015

Daily News of: 05/01/2015

Country:  Spain

Author: National Ombudsman of Spain

Article language: es

'Soledad Becerril visita el Centro de Internamiento de Extranjeros de Algeciras'La Defensora del Pueblo, Soledad Becerril, visitó el pasado viernes el centro de internamiento de extranjeros (CIE) de Algeciras. Soledad Becerril acudió a este centro para conocer de primera mano la situación de las 48 personas que se encuentran internas en él en la actualidad y comprobar el estado de las instalaciones.

Durante su visita, la Defensora del Pueblo se entrevistó con los responsables del CIE. Soledad Becerril mantuvo también un encuentro con las siete mujeres originarias de diferentes países africanos que están retenidas en este centro.

La Defensora del Pueblo visita con frecuencia los ocho CIE que existen en España. También ha visitado varios centros de la Unión Europea. Con las recomendaciones que se efectúan, la Institución quiere contribuir a la mejora de estos centros.

Read more

Ombudsman publishes annual prisons complaints report

Date of article: 19/12/2014

Daily News of: 05/01/2015

Country:  United Kingdom - Scotland

Author: Scottish Public Services Ombudsman

Article language: en

Jim Martin, the Ombudsman, has published his annual prisons complaints report for 2013-14.

Key points 

  •  311 complaints received
  • 32% of complaints upheld
  • 63 recommendations for redress and improvement

2013-14 covers the third full year of the SPSO handling prisons complaints.  In this report, we provide analysis of the issues raised by prisoners and the themes and learning we have seen, including case studies demonstrating our impact for individuals. We are again including some information on prisoner healthcare complaints to provide a fuller analysis of the issues prisoners bring us, although we have reported more extensively on this in our NHS annual report. We hope that this report provides a useful resource and tool for learning for all providers of prison services in Scotland.

The report is available to read online (link is external), or you can download it in PDF format (433 KB)

Our information page for staff working in the prison sector has been updated.

 

Read more

Champlan : ouverture d'une enquête

Date of article: 05/01/2015

Daily News of: 05/01/2015

Country:  France

Author: National Ombudsman of France

Article language: fr

Notre institution a choisi d’ouvrir une enquête sur les circonstances controversées de l’inhumation d’une petite fille Rom, décédée de la mort subite du nourrisson, en banlieue parisienne, au lendemain de Noël.

Au-delà de la solidarité que nous voulons témoigner à une famille dans la peine, je souhaite redire combien il est essentiel pour le Défenseur des droits de demeurer vigilant face aux dénis de droit. Toujours inacceptables, ils le sont davantage encore lorsqu’ils s’appliquent à des individus particulièrement vulnérables. Sans préjuger aucunement des conclusions qu’apportera notre instruction contradictoire, je pense qu’il est plus que jamais nécessaire de placer cette année qui commence sous le signe de la lutte contre toutes les formes d’exclusion de l’autre. Contribuer à l’application sans concession du principe républicain d’égalité - jusque et y compris devant la mort - reste au cœur de notre action.

Read more

Der Beginn des neuen Jahres mit Lärm und Feuerwerken freut nicht jeden

Date of article: 22/12/2014

Daily News of: 05/01/2015

Country:  Austria

Author: Austrian Ombudsman Board

Article language: de

sylvesterknallereiAnfang Jänner langen Jahr für Jahr ähnliche Beschwerden in der Volksanwaltschaft ein. So wandte sich Anfang 2014 eine Mutter mit einer Beschwerde über Ihre Festnahme in der ersten Stunde des Jahres an die Volksanwaltschaft. Sie feierte mit ihrem kleinen Sohn am Linzer Hauptplatz Silvester. Die Polizei schritt nach dem Pyrotechnikgesetz ein, da das Kind Feuerwerkskörper in der Hand hielt. Diese seien ihm von Jugendlichen, um nicht selbst von der Polizei damit erwischt zu werden, in die Hand gedrückt worden, so die Erklärung der Mutter.

Ein Wort ergab das andere und um 00:30 wurde die Frau festgenommen. Auf Grund des enormen Lärms der Silvesterfeierlichkeiten am Linzer Hauptplatz war eine Verständigung zwar schwer möglich. Der Grund der Festnahme wurde der Betroffenen aber nicht wie gesetzlich vorgesehen mitgeteilt. „Trotz des Lärms hätte die Festnahme ordnungsgemäß durchgeführt werden müssen. Das bedeutet, dass die Festgenommene über die gegen sie erhobenen Anschuldigungen und Rechte zu unterrichten gewesen wäre“, wie Volksanwalt Dr. Peter Fichtenbauer festhält.

Die Mehrzahl der Beschwerden anlässlich des Jahreswechsels betrifft den enormen Lärm durch Knall- und Feuerwerkskörper. Der Volksanwaltschaft weist diesbezüglich auf das gesetzliche Verbot von bestimmten besonders lauten Knallkörpern der Kategorie F 2 hin. Diese dürfen zwar nicht mehr verkauft werden, vorhandene Restbestände aber – und das ist der Wehrmutstropfen, so der Volksanwalt – noch bis Mitte 2017 verwendet werden.

Auch das bevorstehende neue Jahr und wohl noch die nächsten beiden werden mit diesen besonders lauten Knallkörpern begrüßt werden. Im Jahr 2017 sollte dann aber Schluss sein, hofft der Volksanwalt und appelliert an die Vernunft aller Feiernden, schon jetzt auf all jene Rücksicht zu nehmen, die es – Jahreswechsel hin oder her – ein wenig ruhiger vorziehen.

 

Read more